Rennlizenz

Du möchtest loslegen und eine Rennlizenz beantragen? Klasse! Die wichtigsten Infos für all diejenigen, die eine Rennlizenz beantragen wollen, haben wir hier zusammengestellt:

Eine Rennlizenz, auch Sportlerlizenz, ist im Radsport die Erlaubnis, an bestimmten Radrennen teilzunehmen und gleichzeitig die Bestätigung, dass der oder die Inhaber:in sich verpflichtet, die Reglements des jeweiligen Verbandes zu beachten.

In Deutschland wird die Rennlizenz durch den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) ausgestellt. Die Grundvoraussetzung, um eine Rennlizenz zu beantragen, ist die Zugehörigkeit zu einem Radsportverein bzw. einem Verein mit Radsportabteilung, der Mitglied des BDR ist (z.B. der HD-Freeride e.V.). Eine Lizenz ist für ein Kalenderjahr gültig.

Wer kann eine Rennlizenz beantragen und wie komme ich zu meiner Lizenz?

Alle Personen, die Mitglied in unserem Verein sind oder vor Lizenzbeantragung Mitglied werden, können eine Rennlizenz beantragen. Bestimmte Personengruppen benötigen eine Arzt- / Unbedenklichkeitsbescheinigung (siehe unten), weitere Voraussetzungen gibt es nicht. Der Verein stellt den Lizenzantrag direkt an den zuständigen Landesverband (Badischer-Radsport-Verband e.V.), die Bearbeitung dauert dann ca. drei bis vier Wochen.

Für welche Rennen braucht man eine Rennlizenz?

Mit der Rennlizenz kann man in Deutschland an allen von BDR-Vereinen angebotenen Radsportveranstaltungen teilnehmen, die eine Lizenz voraussetzen; international sind es UCI-Veranstaltungen.

Ob eine Lizenz notwendig ist, wird in der Ausschreibung des jeweiligen Rennens beschrieben. Für Breitensportveranstaltungen, wie Enduro One, Trailtrophy und auch diverse IXS Veranstaltungen ist keine Lizenz nötig, wenn ihr nicht explizit in der Lizenzklasse starten wollt.

Wichtig für Lizenzfahrer:innen: Bei einigen Rennen dürfen Lizenzfahrer:innen nicht teilnehmen. Dazu gehören Hobbyrennen sowie teilweise auch sogenannte Jedermannrennen - je nach Ausschreibung.

Wie stelle ich einen Erstantrag?

Antragsteller:innen, die noch nie oder zuletzt vor 2015 eine BDR-Lizenz gelöst haben, müssen einen Erstantrag stellen. Dies geschieht ohne Registrierung/Login auf der Homepage lizenzen.rad-net.de unter dem Reiter Erstlizenz. Folgende Informationen sind dabei zu beachten:

  • Lieferweise: Über Landesverband
  • Landesverband: Badischer-Radsport-Verband e.V.
  • Verein: HD-Freeride

Die so erzeugte PDF-Datei bitte speichern, ausdrucken, unterschreiben und im Original an den Lizenzverwalter (siehe unten) des HD-Freeride e.V. schicken.

Erst nach Erhalt der Erstlizenz ist eine Registrierung auf der Homepage lizenzen.rad-net.de möglich.

Wie stelle ich einen Wiederholungsantrag oder Neuantrag?

Antragsteller:innen, die innerhalb der letzten beiden Jahre eine BDR-Lizenz gelöst haben, müssen einen Wiederholungsantrag stellen. Antragsteller:innen, die innerhalb der letzten beiden Jahre keine BDR-Lizenz gelöst haben aber die letzte Lizenz nach 2016 gelöst wurde, müssen einen Neuantrag stellen.

Beides ist nach Registrierung/Login auf der Homepage lizenzen.rad-net.de möglich.

Die so erzeugte PDF-Datei bitte speichern, ausdrucken, unterschreiben und im Original an den Lizenzverwalter (siehe unten) des HD-Freeride e.V. schicken.

Der Status des Antrags ist über den Login immer einsehbar.

Meine letzte Lizenz stammt aus den Jahren 2015 oder 2016:

Hierbei handelt es sich um einen Sonderfall. Bitte wende Dich an den Lizenzverwalter (siehe unten) des HD-Freeride e.V..

Fristen:

Dein Antrag muss bis spätestens 15.02. des Antragsjahres beim Verein sein, da wir zu diesem Zeitpunkt alle Anträge gesammelt an den Landesverband schicken. Sollte Dein Antrag danach beim Verein eintreffen, bedeutet das zusätzlichen Aufwand und Kosten, die dann von Dir als Antragsteller:in zu tragen sind.

Arzt- / Unbedenklichkeitsbescheinigung:

Bei einem Erstantrag oder Neuantrag müssen alle Nachwuchsklassen bis U19 zusätzlich eine Unbedenklichkeitsbescheinigung eines Arztes einreichen. Außerdem muss bei dieser Altersklasse der Antrag durch den oder die Antragsteller:in und einem Erziehungsberechtigten unterschrieben werden.

Antragsteller:innen mit einem Alter über 60 Jahre müssen bei jedem Antrag eine Unbedenklichkeitsbescheinigung einreichen.

Die Unbedenklichkeitsbescheinigung kann direkt auf dem Antrag vom Arzt abgestempelt oder separat an den Antrag angehängt werden. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung darf nicht älter als 120 Tage sein.

Wie teuer ist eine Rennlizenz?

Die Gebühr für eine Lizenz ist vom Landesverband abhängig. Sie kostet aktuell beim Badischen-Radsport-Verband 24,- €. Die Kosten trägt der Verein.

Kontakt Lizenzverwalter:

Daniel Fabian
Rathausstraße 17
69181 Leimen
Mailadresse ist mit Javascript verschlüsselt

Solltest Du noch weitere Fragen haben, sende uns gerne eine Mail.